Notenupdate

Hallo ihr Lieben,

meine Note für GesO 5 (LK) ist da; 2,3.
Erst mal musste ich schlucken, weil ich doch irgendwie eine bessere Note erwartet hätte. Zuerst hatte ich die Note nur im OSZ gesehen und musste noch zwei Tage warten bis die Korrektur im Briefkasten war. Die zwei Tage bin ich fast wahnsinnig geworden, weil ich unbedingt wissen wollte, warum ich mir die Note so „versaut“ hatte. Klar, eine 2,3 ist keine schlechte Note, aber ich hatte so viel gelernt und hatte auch so ein gutes Gefühl. Und dann war sie endlich da; die Korrektur. So schlimm war es eigentlich gar nicht. Außer in zwei Aufgaben waren eigentlich keine wirklichen Fehler. Blöderweise habe ich eine Kleinigkeit beim lernen falsch verstanden und dann entsprechend das auch falsch in der EA geschrieben. Ich hatte irgendwie gedacht, dass die Partei SAP komplett verboten sei, aber dass sich ehemalige Mitglieder der SAP als Einzelkandidaten aufstellen lassen durften. Es war aber so, dass die Liberalen verhinderten, dass die SAP verboten werden durfte, also Bismarck hat dafür nicht die Mehrheit begeistern können. So war zwar die SAP nicht verboten, sondern nur deren Aktivitäten und Versammlungen. Die SAP durfte also nur noch „eingeschränkt“ tätig sein. Ich hoffe, ich habe das nun richtig erklärt.
Des Weiteren hatte ich eine Jahreszahl im Verlauf der Geschichte der SAP/SPD vergessen zu erwähnen, was dann auch zum Punktabzug führte. Mit der Korrektur meines Fernlehrers bin ich sehr zufrieden, da mir das auf jeden Fall sehr weiter geholfen hat für meine zukünftigen EA’s und auch fürs Abi 🙂

In EngM 6 bekam ich eine 3,0. Das ist okay, aber ich muss dringend an meiner Grammatik arbeiten, um auf bessere Noten zu kommen. Deswegen mach ich mit den ENglischheften erst mal nicht weiter, sondern arbeite jeden Tag für 15-30 Minuten (unterschiedlich, wie ich nach der Arbeit eben Zeit habe) mit „Grammar in use“.

Derzeit arbeite ich noch an FraM 1. Das Heft enthält französische Grammatikübungen. Hier noch ein Tipp an alle „Fernklassenkameraden“:
Bevor ihr plant, mit FraM 1 weiter zu machen, lernt erst die Vokabeltabellen von Anhang 1. Das sind Listen mit Verben, hinter denen direkt ein Infinitiv, die Präpositionen „de“, „à“, „avec“, „contre“, „dans“, „en“, „par“, „pour“ oder „sur“ folgt.
Ich hatte mich ein bisschen geärgert, als ich mit FraM 1 beginnen wollte und während der ersten Übungsaufgaben gelesen hatte, dass man die Tabelle in Anhang 1 am besten gut lernt. Das ist natürlich dumm, denn wenn man die Folgeaufgaben machen möchte, sollte man diese Listen können. Und die Listen lernt man nicht an einem Tag (ich zumindest nicht). Fangt mit den Listen ca. eine Woche vor Beginn der eigentlichen Bearbeitung des Heftes an. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass es sogar noch mehr Sinn macht, den kompletten Anhang (also auch den der anderen Lektionen) zu lernen, bevor man wirklich mit den Übungsaufgaben beginnt. Wahrscheinlich werde ich das so machen und mir dann ein anderes Heft von Sozialkunde oder Bio dazu nehmen. Für Französisch hab ich mir auch noch eine Vokabelbox bestellt. Diese ist von Pons und geeignet für das Niveau A1-A2 mit 800 Karten. Auf den Karten ist immer ein Wort, welches übersetzt werden muss und anschließend wird noch ein kompletter Satz mit dem Wort abgefragt. Finde das sehr praktisch und gehe immer vor dem einschlafen ein paar Karten durch.

Ich wünsche euch allen eine tolle Woche 🙂

Zum Abschluss noch ein Bild von meinen beiden neuen „Freunden“ 😀

e27ea236-4815-48fc-aab4-d6efacab2ad6

GesO 5 ist fertig!

Hallo ihr Lieben,

endlich ist es geschafft; heute habe ich die Einsendeaufgabe von GesO 5 geschrieben, eingescannt und übers OSZ versendet. Insgesamt hab ich 13 Seiten geschrieben. Die Zeitvorgabe waren 120 Minuten für die Aufgaben 1-5 und 130 Minuten für die Aufgaben 6-9. Insgesamt hats genau gereicht. Aber 120 Minuten für die ersten fünf Aufgaben, das ging auf gar keinen Fall! Ich hab ca. 20 Minuten länger gebraucht. Für die Aufgaben 6-9 wiederum hab ich keine 130 Minuten gebraucht. Aber Fakt ist, es hat gereicht. Und nun sind die 13 Seiten weg. Ich hab ein unheimlich gutes Gefühl, da es mir so vorkommt, als wenn ich alles gewusst hätte. Hoffentlich täusche ich mich da nicht. Jedenfalls hab ich gelernt wie verrückt, mir alle Jahreszahlen eingeprägt, etc. Besonders im Leistungskurs wollte ich mir keinen Patzer erlauben. Bin schon mega gespannt auf die Note. Eine 1 vor dem Komma wäre schon super..

Ansonsten habe ich noch ein paar Französisch-Vokabeln wiederholt und im Grammar in use weiter gearbeitet. Das Buch hab ich nun doch selbst gekauft, diesmal mit Lösungen. Das erleichtert mir schon einiges. Das Buch ist einfach super, ich kanns nur immer wieder sagen 🙂

Kurzes Update

Gestern Abend spät habe ich die Note für EngA 2b erhalten.
OZ, damit habe ich fast schon gerechnet. Ich werde die Aufgabe nicht neu einreichen. Den Fehler habe ich bei EngA 2a schon gemacht. Da bekam ich ebenfalls in der ersten Version ein OZ zurück. Alles falsch, falsch, falsch und nochmals falsch. Als ich das gesehen hatte, hatte ich das Gefühl, gar nichts zu können. Daraufhin habe ich mir viel Zeit genommen, um die EA nochmals sorgfältig zu bearbeiten, darauf bekam ich dann eine 3,3…
Komischerweise hatte ich in den ganzen Heften danach (die EngM-Reihe) in den Commentteilen im Vergleich zu EngA 2a und ab eine recht gute Bewertung, bei der nicht mein ganzer Text grün übermalt war. Das hatte mich dann doch sehr aufgebaut. Bei der Lehrerin von EngA 2a und ab hätte die Korrektur sicher anders ausgesehen… 😀
Und jetzt nochmal viele Stunden in die Überarbeitung zu stecken für eine weitere schlechte Note, das mach ich nicht nochmal. Die Zeit nutze ich lieber, um sonstige Grammatikübungen zu machen und ein paar Shortstorys zu lesen.

Eng M6 habe ich spontan weiter bearbeiten können. Das Heft ging über Lifestyles und hat mir von den Themen her echt sehr gefallen. Heute Abend werde ich mich an die EA begeben 🙂 Und somit wäre die EngM-Reihe schon abgeschlossen. Danach geht es weiter mit der EngO-Reihe. Auch wenn ich immer nur Noten im 3er-Bereich habe in Englisch, macht es mir sehr viel Spaß und ich werde definitiv Englisch weiterhin als LK beibehalten.

Wenn ihr Fragen, Wünsche bzw. Verbesserungsideen für meinen Blog habt, lasst es mich wissen 🙂

 

Lernalltag

Hallo zusammen 🙂

Hier in RLP sind momentan Abiturprüfungen an den Gymnasien. Einige Freunde ausm Sport haben mir ein wenig davon erzählt. Es ist wohl so, dass die drei Leistungskurse (hier in RLP sind es wirklich drei!^^) schriftlich geprüft werden und ein Fach wird mündlich geprüft. Das sind natürlich einige Prüfungen weniger als bei der externen Abiturprüfung in Hamburg. Aber die Schüler an den Gymnasien sammeln ja auch Punkte ab der 11. Klasse, welche in die Abiturnote einfließen. Klar, dass die Einsendeaufgaben nicht in die Abiturnote einfließen, denn rein theoretisch könnte sich ja jeder so einen sehr guten Abischnitt „ermogeln“ (was für die Prüfung zwar eher kontraproduktiv ist, aber möglich wäre es dann^^). Da müssen dann halt die kompletten Punkte in der Prüfung erworben werden. Ist aber sicher zu schaffen..

In BioO 1b habe ich eine 2,7 bekommen, in EngM 5 eine 3,0. Das ist okay für mich.
In Bio habe ich mich zwar ein wenig geärgert, da man in einer Aufgabe die Lebensweise von den Lebewesen aus Material B beschreiben sollte (oder so ähnlich, ich weiß die Aufgabenstellung gerade nicht mehr genau), jedoch bekam ich Punktabzug, weil die Lehrerin meinte, ich hätte die Lebewesen aus Material A auch beschreiben sollen… Ich weiß aber noch ganz genau, wie ich über der Aufgabe gesessen habe und extra nachgeschaut habe, ob ich nur Material B verwenden soll für die Aufgabe. Und ja, da steht Material B! Naja…was nützt es mir, da nun Stunk zu machen bis ich eine bessere Note bekomme? Fließt ja eh nicht ins Abi rein. Ansonsten fand ich die Korrektur aber sehr hilfreich.
In Englisch muss ich mich nochmal an die Grammatik setzen. Eine 3 ist zwar in Ordnung, aber ich habe Englisch als Leistungskurs gewählt und eine Note im Bereich 1 oder 2 wäre für mich persönlich wünschenswert. Von daher habe ich mir vorgenommen, jeden Tag für 15-20 Minuten ein paar Aufgaben von „Grammar in use“ durchzuarbeiten. Das Buch ist DIE Gammatikbibel überhaupt 😀 Blöderweise hab ich nur ein Exemplar ohne Lösungen von der Bibliothek ausgeliehen, aber ich denke darüber nach, mir ein eigenes Buch mit Lösungen zu bestellen. Ich denke, es lohnt sich.

Auf die Note von EngA 2b warte ich noch, die EA liegt schon 8 Tage bei der Fernlehrerin. So langsam werde ich nervös, irgendwie ahne ich nichts gutes. So richtig Mühe gegeben hatte ich mir bei dieser EA auch nicht wirklich wenn ich ehrlich bin^^

Die letzten Tage habe ich an GesO 5 gearbeitet. Ich mag dieses Heft wirklich sehr. Da es Leistungskurs ist, arbeite ich jedes Kapitel sehr genau durch. Besonders interessant finde ich, dass die Sozialversicherungen für Arbeitnehmer im Grunde nur eingeführt wurden, um die Arbeitnehmer „gefügig“ und „abhängig“ zu machen, dafür wurden noch verbilligte Werkswohnungen, verbilligtes Kantinenessen, Pensionszahlungen etc zur Verfügung gestellt. So konnte natürlich eine erneute Arbeiterrevolution verhindert und Streiks vorgebeugt werden. Schlaue Idee^^ Aber logisch, dass der Unternehmer auch was davon haben will. Mit dem Heft bin ich bis auf 5 Seiten durch. Die EA habe ich daher für nächstes Wochenende geplant, wenn nichts dazwischen kommt.

Mit StiO 1 hab ich auch angefangen, ein Drittel hab ich etwa durch. Was mir ein wenig Kummer bereitet, sind die Aufgaben zur Selbstüberprüfung. Irgendwas mach ich immer falsch. Ich denke mal, dass ich frühestens Ende Januar zur EA komme.
EngM 6 hab ich ebenfalls begonnen, daran werde ich am Wochenende etwas weiterarbeiten. Die EA hab ich für nächsten Dienstag angesetzt.

Wenn alles klappt, bin ich Ende des Monats endlich bei meinen 50 % 🙂

Läuft :-)

Endlich mal ein produktives Wochenende!

Es ist vollbracht; die EA zu BioO 1b ist fertig und versendet!!! Wurde ja auch Zeit. Und so heftig, wie ich zuerst dachte, war die EA dann doch nicht. Ich hab verstanden, was gefordert wurde. Die Texte waren sehr verständlich geschrieben. Bei vielen Aufgaben musste man im Grunde nur einige Dinge aus den Texten wiedergeben, Zusammenhänge finden. Es waren auch zwei bis drei Aufgaben aus Anforderungsbereich III dabei, bei denen man erörtern musste. Da konnte ich dann die gelernten Dinge raushauen. Ich hoffe, dass ich auch die richtigen Dinge rausgehauen hab…eigentlich hab ich ein recht gutes Gefühl.

EngM 5 habe ich komplett durchgearbeitet und auch die EA geschrieben und versendet. Bin froh, dass ich mir einen Drucker mit Scan- und Kopierfunktion besorgt habe. Das erleichtert das Versenden der EAs schon ziemlich. Einscannen und per OSZ einsenden. Kein Briefumschlag, kein Porto und man muss nicht zum Briefkasten rennen (ok, der ist zwar auf der anderen Straßenseite, aber egal^^). Wenn man das über den ganzen Lehrgang so macht, kann man einiges sparen. Man gibt ca. 130 Euro für Briefmarken und Briefumschläge aus. Mein Drucker mit sämtlichen Funktionen hat jetzt 85 Euro gekostet im Angebot. Zumal ich den auch nutze, um mir Infomaterial auszudrucken. Sehr praktisch 🙂

EngA 2b hatte ich ja schon bereits vor Monaten durchgearbeitet. Den ersten Teil der EA hab ich am Wochenende auch noch geschafft. Den zweiten Teil werde ich mir heute Abend nach der Arbeit vornehmen.

Für EngM 4 hab ich per Email eine Note erhalten: 3,7… Das entspricht einer 4+. Zufrieden bin ich mit meiner Leistung nicht so wirklich. Die Korrektur kommt sicher heute oder morgen mit der Post. Dann werde ich mir das die Woche mal genauer anschauen.

Bin wirklich froh, jetzt mal voran zu kommen. Da hat das neue Jahr gut angefangen^^

 

 

Frohes neues Jahr :-)

Hallo zusammen,

etwas spät, aber dennoch wünsche ich Euch ein frohes neues Jahr!

Weihnachten und Silvester ging es bei mir etwas stressiger zu als gedacht, daher bin ich so gut wie überhaupt nicht voran gekommen. Mein Jahresziel habe ich somit weit verfehlt.

BioO1b habe ich fertig bearbeitet, jedoch die EA nicht mehr  zum Jahresende geschafft. Bin diese derzeit stückchenweise am bearbeiten. Leider geht das zeitlich nicht anders, da für diese EA 5 Stunden angesetzt werden, ich aber am Feierabend keine 5 Stunden am Stück dafür aufbringen kann. Und bis zum nächsten Wochenende warten wollte ich auch nicht. Sonst komm ich ja niemals voran. EngM 4 konnte ich komplett durcharbeiten und auch die EA hab ich noch versendet. Für EngM 3 hab ich eine 2,7 bekommen und bin damit einigermaßen zufrieden. Mit GesO 5 hab ich auch schon mal angefangen. Da ich dieses Heft aber besonders genau durcharbeiten möchte, schreib ich mir dazu größere Zusammenfassungen und beschaffe mir immer mal Zusatzmaterial, ist ja schließlich der Leistungskurs. Das Heft geht über die soziale Frage während der industriellen Revolution. Ist ganz interessant.

Stand zum 31.12.2015 (und auch jetzt noch) sind übrigens 46 %.
Da ich aber mit der EA von BioO1b fast fertig bin und am Wochenende auch die EA von EngM 5 hoffentlich schaffe, wird es langsam.

Das Jahresziel für Ende 2016 steht gezwungenermaßen auch schon fest, wenn ich im September/Oktober 2017 zu den Probeklausuren will.
21 Mathehefte hebe ich mir auf, die ich von Januar bis April/Mai 2017 bearbeiten will. Von Mai bis September dann nochmal Wiederholungen von den schriftlichen Prüfungsfächern. Nach den Probeklausuren wird von dann Oktober bis zur schriftlichen Prüfung im Januar nochmal Englisch, Geschichte, Deutsch, Mathe und Französisch gelernt. Nach der schriftlichen Prüfung werden dann Bio, Sozi und Reli wiederholt.
Letzendlich bedeutet das, dass ich zum 01.01.2017 rein theoretisch 63 Hefte noch bearbeiten muss. 8 Hefte von den mündlichen Fächern kann man jedoch noch abziehen, die schaff  ich nebenher in 2017. Also wenn ich in 2016 insgesamt ca. 55 Hefte schaffe, dann ist alles gut.

Dann mal ran^^